Die Volkskrankheit Hautkrebs

Die Volkskrankheit Hautkrebs

Juni 12, 2019 0 Von Klaus Ludwig
  • Hautkrebs ist eine Krankheit, bei der sich bösartige (Krebs-) Zellen im Gewebe der Haut bilden.
  • Verschiedene Krebsarten beginnen in der Haut.
  • Hautfarbe und Sonneneinstrahlung können das Risiko für Basalzellkarzinome und Plattenepithelkarzinome der Haut erhöhen.
  • Basalzellkarzinom, Plattenepithelkarzinom der Haut und aktinische Keratose treten häufig als Veränderung der Haut auf.
  • Tests oder Verfahren, die die Haut untersuchen, werden verwendet, um Basalzellkarzinome und Plattenepithelkarzinome der Haut zu erkennen (zu finden) und zu diagnostizieren.
  • Bestimmte Faktoren beeinflussen die Prognose (Heilungschance) und die Behandlungsmöglichkeiten.

Hautkrebs ist eine Krankheit, bei der sich bösartige (Krebs-) Zellen im Gewebe der Haut bilden.

Die Haut ist das größte Organ des Körpers . Es schützt vor Hitze, Sonnenlicht, Verletzungen und Infektionen . Haut hilft auch die Kontrolle der Körpertemperatur und speichert Wasser, Fett und Vitamin D . Die Haut besteht aus mehreren Schichten, wobei die beiden Hauptschichten die Epidermis (obere oder äußere Schicht) und die Dermis (untere oder innere Schicht) sind. Hautkrebs beginnt in der Epidermis, die aus drei Arten von Zellen besteht :

  • Plattenepithelzellen : Dünne, flache Zellen, die die oberste Schicht der Epidermis bilden.
  • Basalzellen : Runde Zellen unter den Plattenepithelzellen.
  • Melanozyten : Zellen, die Melanin produzieren und sich im unteren Teil der Epidermis befinden. Melanin ist das Pigment , das der Haut ihre natürliche Farbe verleiht. Wenn die Haut der Sonne ausgesetzt ist, bilden Melanozyten mehr Pigmente und lassen die Haut dunkler werden.

Hautkrebs kann überall am Körper auftreten, ist jedoch bei Haut, die häufig Sonnenlicht ausgesetzt ist, wie z. B. Gesicht, Hals und Hände, am häufigsten.

Daher ist es ratsam regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Dermatologen durchführen zu lassen.

Verschiedene Krebsarten beginnen in der Haut.

Hautkrebs kann sich in Basalzellen oder Plattenepithelkarzinomen bilden. Das Basalzellkarzinom und das Plattenepithelkarzinom sind die häufigsten Arten von Hautkrebs. Sie werden auch als Nichtmelanom-Hautkrebs bezeichnet . Aktinische Keratose ist eine Hauterkrankung , die manchmal zum Plattenepithelkarzinom wird.

Melanome sind seltener als Basalzellkarzinome oder Plattenepithelkarzinome. Es ist wahrscheinlicher, dass es in nahegelegene Gewebe eindringt und sich auf andere Körperteile ausbreitet.

Diese Zusammenfassung handelt von Basalzellkarzinomen, Plattenepithelkarzinomen der Haut und aktinischer Keratose. In den folgenden PDQ- Zusammenfassungen finden Sie Informationen zu Melanomen und anderen Krebsarten , die die Haut betreffen:

  • Melanom-Behandlung
  • Behandlung von Mycosis Fungoides (einschließlich Sézary-Syndrom)
  • Kaposi-Sarkom-Behandlung
  • Merkel-Zellkarzinom-Behandlung
  • Ungewöhnliche Krebserkrankungen bei Kindern
  • Genetik von Hautkrebs

Hautfarbe und Sonneneinstrahlung können das Risiko für Basalzellkarzinome und Plattenepithelkarzinome der Haut erhöhen.

Alles, was die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung erhöht, wird als Risikofaktor bezeichnet. Ein Risikofaktor bedeutet nicht, dass Sie an Krebs erkranken. Wenn Sie keine Risikofaktoren haben, bedeutet dies nicht, dass Sie keinen Krebs bekommen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie der Meinung sind, dass Sie in Gefahr sind.

Zu den Risikofaktoren für Basalzellkarzinome und Plattenepithelkarzinome der Haut zählen:

  • Über einen längeren Zeitraum dem natürlichen Sonnenlicht oder künstlichem Sonnenlicht (z. B. von Sonnenbänken) ausgesetzt sein.
  • Mit einem hellen Teint, der Folgendes umfasst:
    • Hellhäutige Haut, die leicht Sommersprossen bildet und brennt, sich nicht oder nur schlecht bräunt.
    • Blaue, grüne oder andere helle Augen.
    • Rotes oder blondes Haar.

    Obwohl ein heller Teint ein Risikofaktor für Hautkrebs ist, können Menschen aller Hautfarben an Hautkrebs erkranken.

  • Mit einer Geschichte von Sonnenbränden.
  • Eine persönliche oder familiäre Vorgeschichte mit Basalzellkarzinomen, Plattenepithelkarzinomen der Haut, aktinischer Keratose, familiärem dysplastischem Naevus- Syndrom oder ungewöhnlichen Muttermalen .
  • Mit bestimmten Veränderungen der Gene oder erblichen Syndrome, wie dem Basalzellnävus-Syndrom , die mit Hautkrebs in Zusammenhang stehen.
  • Mit Hautentzündung , die für längere Zeit gedauert hat.
  • Mit einem geschwächten Immunsystem.
  • Arsen ausgesetzt zu sein.
  • Vergangene Behandlung mit Strahlung.

Älteres Alter ist der Hauptrisikofaktor für die meisten Krebsarten. Die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter.

Tests oder Verfahren, die die Haut untersuchen, werden verwendet, um Basalzellkarzinome und Plattenepithelkarzinome der Haut zu erkennen (zu finden) und zu diagnostizieren.

Die folgenden Verfahren können angewendet werden:

  • Körperliche Untersuchung und Anamnese : Eine Untersuchung des Körpers auf allgemeine Anzeichen von Gesundheit, einschließlich der Prüfung auf Anzeichen von Krankheiten wie Klumpen oder alles andere, was ungewöhnlich erscheint. Eine Anamnese der Gesundheitsgewohnheiten des Patienten sowie früherer Krankheiten und Behandlungen wird ebenfalls erstellt.
  • Hautprüfung : Eine Prüfung der Haut für Beulen oder Flecken , die aussehen abnorme in Farbe, Größe, Form oder Textur.

Hautbiopsie : Alle oder ein Teil des anormalen aussehendes Wachstums wird von der Haut geschnitten und unter einem betrachteten Mikroskop durch einen Pathologen auf Anzeichen von Krebs zu überprüfen. Es gibt vier Haupttypen von Hautbiopsien:

  • Rasierbiopsie : Mit einer sterilen Rasierklinge wird das abnorm aussehende Wachstum „abgeschabt“.
  • Stanzbiopsie : Ein spezielles Instrument, Stanzer oder Trepan genannt, wird verwendet, um einen Gewebekreis von dem abnormal aussehenden Wachstum zu entfernen.

 

 

Quellen:

https://www.dermatologie-im-koebogen.de/hauterkrankungen

https://link.springer.com/article/10.1007/s00105-003-0646-7

https://link.springer.com/article/10.1007/s001050050118