Welche Bedeutung haben die einzelnen Runen?

Welche Bedeutung haben die einzelnen Runen?

April 17, 2019 0 Von Klaus Ludwig

Dieser Abschnitt enthält das Zeichen, den Namen, das Phonem (Sound) und eine kurze Beschreibung der Bedeutung jeder der 24 Runen, aus denen der Elder Futhark besteht. 

Die angegebenen Bedeutungen beziehen sich ausschließlich auf die mittelalterlichen Runendichten.

Wo unser gegenwärtiges Wissen nicht umfangreich genug ist, um eine Erklärung zu geben, von der man einigermaßen sicher sein kann, wird dies zur Kenntnis genommen und die Bedeutung wird nicht erklärt oder nur teilweise erklärt.

Dieser Artikel ist kaum der Ort für esoterische Spekulationen, die vermieden wurden. (Wenn Sie daran interessiert sind, über die Beweise hinauszugehen und weniger akademisch akzeptable Mittel zu verwenden, um andere Bedeutungen der Runen zu erkennen, müssen Sie dies selbst tun.

Name: Fehu, „Vieh“. Phonem: F. Bedeutung: Reichtum.

Name: Uruz, „Auerochs“. Phonem: U (lang und / oder kurz). Bedeutung: Willensstärke.

Name: Thurisaz, „ Riese “. Phonem: Th (sowohl weich als auch hart). Bedeutung: Gefahr, Leiden.

Name: Ansuz, „ein Aesir- Gott“. Phonem: A (lang und / oder kurz). Bedeutung: Wohlstand, Vitalität.

Name: Raidho, „Reise auf dem Pferderücken“. Phonem: R. Bedeutung: Bewegung, Arbeit, Wachstum.

Name: Kaunan, „Geschwür“. Phonem: K. Bedeutung: Mortalität, Schmerz.

Name: Gebo, „Geschenk“. Phonem: G. Bedeutung: Großzügigkeit.


 Name: Wunjo, „Freude“. Phonem: W. Bedeutung: Freude, Ekstase.


 Name: Hagalaz, „Hagel“. Phonem: H. Bedeutung: Zerstörung, Chaos.


 Name: Naudhiz, „brauchen“. Phonem: N. Bedeutung: Notwendigkeit, unerfüllter Wunsch.


Name: Isaz, „Eis“. Phonem: Ich (lang und / oder kurz). Bedeutung: unbekannt (die Runengedichte sind mehrdeutig und widersprüchlich).

Name: Jera, „Jahr“. Phonem: Germanisch J, Modernes Englisch Y. Das bedeutet: Ernte, Belohnung.

Name: Eihwaz, „Eibe“. Phonem: Ich habe wie „Auge“ ausgesprochen. Das bedeutet: Stärke, Stabilität.

Name: unbekannt Phonem: P. Bedeutung: unbekannt. (Anmerkung: Die Theorie, dass der Name dieses Runes „Pertho“ war, ist nur Spekulation. Niemand weiß es wirklich, weil die Wikingerzeit und mittelalterliche Quellen zu vage sind.)

Name: unbekannt (die Runengedichte sind widersprüchlich). Phonem: Z. Bedeutung: Schutz vor Feinden, Verteidigung dessen, was man liebt.

Name: Sowilo, „Sonne“. Phonem: S. Bedeutung: Erfolg, Trost.

Name: Tiwaz, „der Gott Tiwaz „. Phonem: T. Bedeutung: Sieg, Ehre.

Name: Berkanan, „Birke“. Phonem: B. Bedeutung: Fruchtbarkeit, Wachstum, Ernährung.

Name: Ehwaz, „Pferd“. Phonem: E (lang und / oder kurz).Das bedeutet: Vertrauen, Glaube, Gesellschaft.

Name: Mannaz, „Mann“. Phonem: M. Bedeutung: Vergrößerung, Unterstützung.

Name: Laguz Phonem: L. Bedeutung: Formlosigkeit, Chaos, Potenzialität, Unbekanntes.

Name: Ingwaz, „der Gott Ingwaz „. Phonem: Ng. Das bedeutet: Befruchtung, den Anfang von etwas, die Verwirklichung des Potenzials.

Name: Othalan, „Vererbung“. Phonem: O (lang und / oder kurz). Bedeutung: Erbschaft, Erbe, Tradition, Adel.

Name: Dagaz, „Tag“. Phonem: D. Bedeutung: Hoffnung, Glück.

 

Die früheste möglicherweise runic Inschrift, die wir kennen, befindet sich auf der Meldorf-Brosche, die im Norden des heutigen Deutschland um 50 n. Chr. Hergestellt wurde. 

Die Inschrift ist jedoch sehr zweideutig, und die Gelehrten sind sich uneinig, ob ihre Buchstaben Runen oder Römer sind. Die ersten eindeutigen Runeninschriften befinden sich auf dem Vimose-Kamm von Vimose, Dänemark, und der Øvre Stabu-Speerspitze aus Südnorwegen, die beide auf etwa 160 n. Chr. Datieren.

Die früheste bekannte Schnitzerei des gesamten Futhark (Alphabet) ist der auf dem Kylver-Stein aus Gotland, Schweden, der auf ungefähr 400 v. Chr. Datiert. [12]