10 Tipps für ein sauberes Zuhause

10 Tipps für ein sauberes Zuhause

Mai 13, 2019 0 Von Klaus Ludwig

Das Befolgen dieser Tipps für ein sauberes Haus kann Ihre Wochenenden retten! Wer würde nicht lieber einen entspannten und unterhaltsamen Samstag verbringen, als den Boden zu schrubben und die Badezimmer zu reinigen?

Klingt Sonntagsbrunch und Mittagsschläfchen nicht besser als Wäsche waschen? Ich denke schon, und deshalb teile ich diese Tipps für ein sauberes Haus – damit Sie auch Ihre Wochenenden genießen können!

Obwohl es sich nicht um eine vollständige Hausreinigung handelt, müssen Sie wahrscheinlich nicht jede Woche putzen, wenn Sie es sich zur Gewohnheit machen, sie täglich zu befolgen. 

Nicht jeder kann sich eine private Haushaltsreinigung leisten, so dass wir sehen müssen, wie wir uns diese Aufgaben so leicht wie möglich gestalten-

Sie müssen auch nicht derjenige sein, der sie alle aufführt: Machen Sie es sich zur Gewohnheit, jeden Tag ein bisschen für das Haus zu tun, und sie werden zu Erwachsenen, die auch wissen, wie man ein sauberes Zuhause führt.

 

1. Mach dein Bett.

Als sichtbarste Oberfläche in den meisten Schlafzimmern kann ein ungemachtes Bett den gesamten Raum unordentlich erscheinen lassen. Wenn das Einlegen von Laken nicht Ihre Sache ist, wechseln Sie zu einer Bettdecke mit einem abnehmbaren Bezug, den Sie jede Woche waschen können – Sie müssen es hochziehen und Ihr Bett ist aufgeräumt. Benötigen Sie mehr Überzeugungskraft? Finden Sie heraus, wie das tägliche Zubettgehen Ihr Leben verändern kann

2. Leeren Sie den Geschirrspüler jeden Morgen.

Wenn Sie sich jemals dazu gezwungen haben, wissen Sie, dass das Entleeren selbst eines gepackten Geschirrspülers nur etwa 5 Minuten dauert. Mach es, während der Kaffee kocht oder während du darauf wartest, dass die Kinder sich für die Schule fertig machen. Eine leere Spülmaschine verhindert, dass sich schmutziges Geschirr im Spülbecken ansammelt und Ihre Küche wie ein Chaos aussieht.

3. Räumen Sie nach jeder Mahlzeit oder Zwischenmahlzeit auf.

Schmutzige Arbeitsplatten lassen Ihre gesamte Küche schrecklich aussehen. Da Sie Ihren Geschirrspüler bereits geleert haben, laden Sie nach jeder Mahlzeit oder Zwischenmahlzeit Geschirr ein und wischen Sie anschließend Ihre Theken mit einem hausgemachten Allzweckreiniger ab.

4. Täglich eine Ladung Wäsche waschen.

Sie müssen nicht Ihr gesamtes Wochenende damit verbringen, Wäsche nachzuholen, wenn Sie jeden Tag eine Ladung machen. Sie können sich nicht entscheiden, was Sie waschen möchten? Verwenden Sie einen Wäschesortierkorb und nehmen Sie den mit den meisten Kleidungsstücken. Beginnen Sie eine Ladung, bevor Sie zur Arbeit gehen oder die Kinder zur Schule bringen, und geben Sie sie zu Hause in den Trockner.

5. Wischen Sie Ihre Waschbecken und Wasserhähne ab.

Zahnpasta spritzt und Haare im Waschbecken sehen böse aus. Besorgen Sie sich ein hausgemachtes Desinfektionstuch und spülen Sie eine Minute lang die Spülen und Wasserhähne auf, nachdem Sie sich für den Tag fertig gemacht haben. Bringen Sie Ihren Kindern bei, dies auch im Badezimmer zu tun.

6. Sortieren und recyceln Sie das Papier so schnell wie möglich.

Achten Sie beim Betreten der Tür darauf, dass sich keine Papiere auf der Kücheninsel und dem Esstisch stapeln. Führen Sie Junk-Mails durch den Aktenvernichter und legen Sie dann Rechnungen und Briefe in einen Postsortierer oder Posteingang, um sie am Tag der Rechnungszahlung zu bearbeiten.

7. Verwenden Sie Fußmatten.

Selbst wenn Sie Ihrer Familie nicht beibringen können, im Haus keine Schuhe zu tragen (was den Hausstaub erheblich reduziert ), können Sie den größten Teil des Schmutzes draußen lassen, indem Sie Fußmatten sowohl innerhalb als auch außerhalb jeder Außentür platzieren. Alle paar Tage im Freien staubsaugen oder schütteln.

8. Räumen Sie die Arbeitsplatten vor dem Schlafengehen auf.

Bevor Sie ins Bett gehen, werfen Sie einen kurzen Blick in die Küche und beseitigen Sie Unordnung. Verstauen Sie im Badezimmer Ihre Toilettenartikel und Ihren Schmuck. Das Gleiche gilt für Ihren Esstisch – lassen Sie sich nicht zum Alleskönner machen.

9. Holen Sie sich mit Ihrem Teppich wählerisch.

Wir sollten mindestens jeden zweiten Tag stark frequentierte Bereiche absaugen, aber nicht jeder hat die Zeit oder Energie dafür. Achten Sie darauf, zwischen dem regelmäßigen Staubsaugen kleine Verschmutzungen (Katzenhaare, Papierfetzen usw.) aufzusammeln, die die ganze Woche über besser aussehen. Bücken, um es zu tun, zählt als Übung!

10. Führen Sie jede Nacht eine Küchenkehrmaschine aus.

Besen und Kehrschaufeln sind ein Ärger und dank ihrer Schnüre ist das Staubsaugen nicht viel besser. Verwenden Sie jede Nacht eine Mehrflächenkehrmaschine , um über den Küchenboden zu gehen. Es ist einfach genug zu benutzen, dass Ihre Kinder es als Teil ihrer Abendroutine tun können.

Das Durchführen dieser Tipps für ein sauberes Haus dauert nur wenige Minuten pro Tag. Sie sorgen jedoch dafür, dass Ihr Haus immer sauber aussieht, egal wie geschäftig das Leben wird.